Eigenschaften

Die veredelten Blähglasgranulate der NEBU®Light-Linie bringen Ihren Produkten viele Vorteile. Leicht und ergiebig sind dabei nur die Standards.

Hochtemperaturbeständig

Durch ein spezielles Verfahren werden unsere Blähglasgranulate derart geschützt, dass die übliche Schmelztemperatur der Gläser von 800° C auf mehr als 1.350° C angehoben wird. Die in der Regel bekannten Verarbeitungseigenschaften bleiben dabei erhalten, allerdings kann Ihr Produkt mit NEBU®Light in Temperaturregionen vorstoßen, die bisher nicht möglich waren. Nicht brennbar? Nicht entflammbar? Das waren die Stichworte, unter denen Blähgläser schon immer umworben wurden. Nun können Sie bedenkenlos „hochtemperaturbeständig” hinzufügen. Ihr Produkt lebt im Ernstfall das entscheidende Quäntchen länger.

 

Wesentliche Produkteigenschaften

  • Hohe Feuerbeständigkeit!
  • Verbesserte Druckfestigkeit
  • Hohe Ergiebigkeit
  • Reduzierte bzw. geringe Schwindung

 

Mit Luft zur Leichtigkeit 

  • Verringerung der Dichte: Mit Schüttdichten von < 320 kg/m3 lassen sich schwere Produkte „leicht” machen.
  • „Erleichtern” Sie das Wuchten hoher Gewichte. Schonen Sie den Endanwender.
  • Gewichtsreduktion bedeutet auch geringeren Druck auf tragende Bauteile. Schlankes Bauen wird ermöglicht.

 

Mit Luft zur Kostenersparnis

  • Verbesserte Packungsdichte
  • Optimierte Füllgrade
  • Ökonomisches Volumen-Preis-Verhältnis im Vergleich zu gängigen Füllstoffen
  • Einsparpotential bei Bindemitteln
  • Transportkostenreduzierung durch Gewichtsreduzierung der Leichtbauteile

 

Eigenschaften und Vorteile auf einen Blick

  • Rein mineralisch
  • Nicht brennbar
  • Langzeitstabil, keine Setzungen
  • Verarbeitungsfreundliches Rundkorn
  • Sehr gute Rieselfähigkeit
  • Amorphe Glasstruktur verhindert Silikosegefährdung 

Aufbau und Funktion von NEBU®Light

NEBU®Light – alter Werkstoff, neu verpackt

Schon seit einigen Jahrzehnten werden Blähgläser und Blähglasgranulate im Bereich Leichtbau, thermischer und akustischer Dämmung eingesetzt. Auch als Leichtfüllstoff sind diese Materialien sehr beliebt. Vor allem in sicherheitsrelevanten Bereichen bieten die üblichen Standards aber einen gravierenden Nachteil: die mangelnde Hochtemperaturstabilität. Die Untersuchung des Schmelzverhaltens mittels Erhitzungsmikroskopie zeigt, dass der Erweichungspunkt dieser Gläser bereits bei 700° C erreicht wird und sie bei 900° C komplett geschmolzen sind. Das von NEBUMA entwickelte Schutzverfahren basiert auf einem chemischen Dreh. Wir veredeln die Oberfläche beliebiger Hohlglaskugeln oder Blähglasgranulate derart, dass bei Auftreten erhöhter Temperaturen (> 700° C) durch glaskeramische Prozesse ein neuer Werkstoff entsteht, der Temperaturen > 1.350° C widersteht.

Kleiner Trick mit großer Wirkung. Produkte, die aus NEBU®Light hergestellt werden, eignen sich besonders gut für temperaturkritische Bereiche.

vorher
Brand
nachher

Anwendungsgebiete im Überblick

Einsatzbereich

Dank seiner anorganischen Natur fällt der Werkstoff NEBU®Light in Baustoffklasse A1 und eignet sich generell zum Gebrauch in diversen Bauprodukten. NEBU®Light kommt zum Einsatz, wenn herkömmlich eingesetzte Materialien an ihre Grenzen stoßen, z. B. in sicherheitskritischen Bereichen, in denen Festigkeitsverluste bei thermischer Last vermieden werden müssen.

NEBU®Light eignet sich besonders für Putze, Armierungsmörtel, Betoninstandsetzungsmörtel, Platten und Leichtbeton. Auch als Ausgleichsfüllung ist NEBU®Light sehr gut einsetzbar.

Durch loses Granulat oder als Platte lässt sich NEBU®Light ausgezeichnet in Brandschutztüren und -toren verarbeiten. Ein neuer, spannender Anwendungsbereich ist der präventive Brandschutz.

So können Kabelkanäle oder Übergabestationen mit NEBU®Light gefüllt werden, um einen möglichen Kabelbrand zu verhindern bzw. das Ausbreiten des Brandes zu verringern. Hier werden mehrere Effekte unseres Produktes genutzt. Zum einen hilft die thermische Isolierwirkung, die Hitze zu unterdrücken, sodass diese nicht zu anderen Komponenten in diesem Bauteil gelangt. Zum anderen bildet sich am Brandherd ein dünner Film geschmolzenen NEBU®Light-Granulats, der die Sauerstoffzufuhr zum Brand unterbindet. In Kombination der Hochtemperaturisolierung mit dem Glasfilm erlischt der Brand am Entstehungsort.

Abgesehen vom geringen Prozentsatz „geschmolzenen“ Granulats kann der große Anteil des unversehrten Granulats erneut eingesetzt werden und noch lange Zeit für die Sicherheit Ihrer Kunden garantieren.

Korngrößen

NEBU®Light – Blähglasgranulate aus (Recycling-)Glas (> 95 % SiO2)
Korngröße
[mm]
Rohdichte
[kg/m3]
Schüttdichte
[kg/m3]
Mittlere Kornfestigkeit
[N/mm2]*
Wasseraufnahme
[V %]
Wasseraufnahme
[M %]
0,25-0,5610 ± 30320 ± 302,56,515
0,5-1590 ± 30290 ± 302,14,314
1-2550 ± 30260 ± 301,73,312
2-4530 ± 30220 ± 301,62,19

* Test gem. DIN EN 13055-1

 

Überkorn≤ 10 Masse-%
Unterkorn≤ 15 Masse-%
pH-Wert5-8
Feuchtegehalt≤ 0,5 %
Wasserlösliches Chlorid< 0,001 Masse-%
Gesamtschwefel< 0,1 Masse-%
Säurelösliches Suflat< 0,010 Masse-%
Beginn der Erweichungca. 1.300°C, im Cluster
FarbeGrau-beige bis weiß

 

Die Kornfestigkeit der einzelnen Körnungen kann im Toleranzbereich der Schüttdichte geringfügig variieren. Sonderkörnungen, nach Anfrage, sind möglich.

Flyer

Laden Sie hier unseren Flyer herunter (PDF, 3,4 MB): Download

Gefördert durch: